unsere_haltung_header

Schon immer anders!

By adminod, 4. November 2013

Alternativlos, sagen die einen. Systemzwänge, die anderen. Am liebsten nix ändern, auch wenn man eine Stimme in sich hört, die mahnt: das kann so nicht weiter gehen. Mit der Umweltverschmutzung, dem Raubbau an allem, was uns lieb und wertvoll ist, der Vermüllung und dem Wachstumsirrwitz, der immer noch an seine Zukunft glaubt.

Da wollen wir nicht mitmachen. Und unsere Vorgänger vor über 40 Jahren wollten das auch nicht, als sie gemeinsam eine Alternative zum gängigen Wirtschaften gründeten: Die selbstverwaltete Druckerei Oktoberdruck.

oktoberdruck_mitarbeiter2014

Gruppenbild 2014 (Foto: Mirco Kühn)

Diesem Geist sind wir treu geblieben. Alternativen finden gehört zu unserem Kerngeschäft – würden die anderen sagen. Da schließen wir uns gern mal an und ergänzen: Mit offenen Augen und mutigem Herzen durch die Welt gehen, fair miteinander umgehen, Menschen an Oktoberdruck teilhaben lassen (als Mit-Eigentümer, als Mitbestimmer bei der demokratischen Entscheidungsfindung, als Partner in vielfältigen Beziehungen).

Unsere Produktion haben wir in den vergangenen zwanzig Jahren schrittweise umgestellt – auf umweltfreundliches Drucken. Soweit uns dies möglich war, soweit die Drucktechnik, Papiere und Farben dies zulassen.

Gewinn- und Renditestreben spielt für uns keine Rolle. Wir orientieren uns am Gemeinwohl und unterstützen das großartige Projekt der Gemeinwohlökonomie, das der Österreicher Christian Felber ins Leben gerufen hat.

occupythedruckerei_farbe

Occupy the Druckerei 2013

Unterm Strich bleiben wir Druck-Enthusiasten. Wir glauben an die besondere Kraft, Magie und Schönheit von individuell hergestellten Druckmedien: Von Katalogen, Kompendien, Booklets, Broschüren und Flyern, die so viel Ausstrahlung und Haptik haben, dass man sie gerne bei sich hat, liest und – vielleicht – sogar sammelt.

 

Wie zeigen wir uns? Wie machen wir unsere Haltung bekannt?

occupy_weihnachten_oktoberdruck

Geschenkpapier Wettbewerb 2012

Eine schöne Idee und Erfahrung war der vorweihnachtliche Geschenkpapierwettbewerb. Unter dem Titel Wir suchen die Alternativen gab es achtzig tolle Einsendungen. Eine ausgewählte Jury hatte gut zu tun mit der Bewertung.
Das Beste zum Schluss, war die Prämierung und die Übergabe von 100 Druckbogen, der ausgewählten Motive auf Recyclingpapier, an die fünf Gewinner.
 
nach oben